ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Gigaset GS195 - Smartphone made in Germany im Test

|

Mit dem Gigaset GS185 und GS280 hat der deutsche Hersteller Gigaset ja schon zwei Smartphone auf den Markt gebracht, die im nordrhein-westfälischen Bocholt gebaut werden. Nun kommt mit dem 199 Euro (UVP) teuren Gigaset GS195 ein weiteres Gerät „made in Germany“ hinzu. Was das Smartphone der Einsteigerklasse in der Praxis leistet, zeigt unser Test.

Das Gigaset GS195 ist das einzige Smartphone der Herstellers mit Glasrückseite

Gesteuert wird das Gigaset GS195 über ein 6,18 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.246 x 1.080. Das ergibt eine für diese Preisklasse sehr gute Pixeldichte von 404 ppi. Außerdem ist der Bildschirm mit 400 cd/m² ausgesprochen hell. Darüber befindet sich eine Notch, die die Selfie-Kamera, ein Fotolicht sowie einen Lautsprecher enthält.

Das Gigaset GS195 ist leider weder gegen Wasser noch gegen Staub geschützt. Aktuell ist es das einzige Smartphone von Gigaset mit Glasrückseite. Dadurch ist das Gewicht mit 180 g recht stattlich.

Die Frontkamera des Gigaset GS195 löst mit acht MP auf und verfügt über ein LED-Blitzlicht

Die glatte Oberfläche des 156,1 x 76,1 x 8,4 mm großen Smartphones ist natürlich für hässliche Fingerabdrücke empfänglich. Zentral gelegen ist der Fingerabdruck-Sensor, der leider nicht immer präzise und schnell funktioniert.

Das Gigaset-Logo in Silber wird per Lasergravur in das Glas gesetzt. Auf Wunsch lässt sich das Gigaset GS195 aber auch mit individueller Gravur personalisieren. Eine Besonderheit des Gigaset GS195 ist die Verpackung, die aus ökologisch abbaubarem Graspapier besteht. Als Materialien hierfür kommen Altpapier und zu 30 Prozent nachwachsende Grasfasern zum Einsatz.

Zudem setzt Gigaset bei der Verpackung kein umweltschädliches Plastik ein. Kabelbinder und Plastiktüten wurden durch Papier-Banderolen ersetzt. Auf den Einsatz von Chemie wird im Herstellungsprozess ebenfalls komplett verzichtet.

Leistung und Android

Der Akku des Gigaset GS195 bietet eine Kapazität von 4.000 mAh. Nach Angaben des Herstellers realisiert der Energiespeicher mit einer Akkuladung bis zu 19 Stunden Sprechzeit im 3G-Netz, zwölf Stunden Video-Wiedergabe oder 40 Stunden Musik-Wiedergabe. In der Praxis schafft das "Deutschland-Smartphone" ungefähr 36 Stunden Laufzeit mit einer Ladung – ein guter Wert. Der Akku kann zudem via USB Typ C schnell aufgeladen werden. Dank USB On The GO (OTG) können auch externe Geräte angeschlossen werden.

Angetrieben wird das Gigaset GS195 von einem Spreadtrum SC9863A. Diese Octa-Core-CPU ist mit lediglich 1,6 GHz getaktet. Dementsprechend bescheiden fallen die Benchmark-Testergebnisse aus:

[[CHAR:18_phone|67,70,86,89,90,93,99,101,102§FFF]]

Der Arbeitsspeicher des Gigaset GS195 misst nur zwei GB, was in der Preisklasse unter 200 Euro allerdings häufiger vorkommt. Der interne Speicher des Smartphones „made in Germany“ weist 32 GB auf und ist somit ausreichend ausgestattet. Mit Hilfe einer microSDXC-Karte kann der Speicherplatz kostengünstig erweitert werden. Alternativ zur Speicherkarte kann man eine zweite Nano-SIM-Karte einlegen, wodurch das Gigaset GS195 zum Dual-SIM-Smartphone mutiert.

Zum Marktstart läuft das Smartphone "made in Germany" auf der aktuellen Android-Version Android 9 (Pie). Außerdem liegt das Google-Betriebssystem in Reinform an, so dass man von regelmäßigen Updates ausgehen kann.

Kamera und Ton

Auf der Rückseite des Gigaset GS195 sitzt eine Dual-Kamera. Die Software kombiniert die Bilder des 13- und Fünf-MP-Objektivs. Darüber hinaus bietet das Gigaset GS195 den Multi-Effekt-Modus mit verschiedenen Farbeffekten sowie den Bokeh-Effekt mit Unschärfe in den Bildhintergrund:

Das Gigaset GS195 kann Bokeh-Bilder schießen, aber manchmal hat es Mühe ein Objekt scharf zu erfassen

Der Wechsel zwischen scharfem Vorder- und Hintergrund erfolgt per Fingertipp

Hauptsächlich schießt man jedoch Fotos mit der 13-MP-Hauptlinse, die bei guten Lichtverhältnissen auch in Gebäuden ordentliche Bilder fabriziert:

Bei guten Lichtverhältnissen schießt das Gigaset GS195 auch in Räumen brauchbare Bilder

Anders sieht das im Dunklen aus. Zwar verfügt das Gigaset GS195 über ein LED-Blitzlicht, doch dieses ist nicht sonderlich hell und der Autofokus hat Mühe das Ziel scharf zu erfassen:

Im Dunklen ist das LED-Blitzlicht nicht so hell wie bei anderen Smartphones und der Autofokus hat sichtlich Mühe das Objekt zu erfassen

Die Frontkamera des Gigaset GS195 löst mit acht MP auf und hat ebenfalls einen eigenen LED-Blitz. Allerdings ist dieser noch schwächer als der LED-Blitz der Hauptkamera:

Auch die Frontkamera des Gigaset GS195 verfügt über ein LED-Blitzlicht, doch dieses ist äußerst schwach

Die Frontkamera liefert jedoch bei Tage recht brauchbare Bilder. Außerdem sammelt sie Informationen für die Gesichtserkennung:

Selfies bei Tage sind für das Gigaset GS195 kein Problem

Der Lautsprecher-Sound des Gigaset GS195 ist für diese Preisklasse gut und kräftig. Ein Stereo-Headset wird zwar leider nicht mitgeliefert, aber wenigstens ist eine 3,5-mm-Audio-Buchse an Bord, über die konventionelle Kopfhörer angeschlossen werden können.

Mobilfunk (LTE)

Wie viele andere Smartphones des deutschen Herstellers bietet das Gigaset GS195 die Möglichkeit via HD Voice, Voice over LTE und Voice over WiFi zu telefonieren. NFC fehlt, doch dafür gehört Bluetooth 4.2 zur Ausstattung des Smartphones.

Surft man via LTE, beschränkt sich die maximale Download-Rate in der Theorie auf 300 MBit/s. Im Upload sind bis zu 100 MBit/s möglich. Bei unserer Praxismessung im Düsseldorfer 4G-Netz von Vodafone erreicht das in Deutschland hergestellte Smartphone bis zu 94 MBit/s im Download und 46 MBit/s im Upload.

Fazit und Empfehlung

Der Pluspunkt des [[ASIN:B07VKDHXYL|Gigaset GS195]] ist natürlich seine lange Akkulaufzeit. Außerdem überzeugt das Smartphone „made in Germany“ durch eine gute Fertigungsqualität. Für das Gigaset GS195 sprechen darüber hinaus das ebenso hochauflösende wie helle Display und das moderne Android-Betriebssystem in Reinform.

[[YT:U2oEZGgUtNM]]

Eher selten in dieser Preisklasse ist es, dass ein Smartphone Voice over LTE und HD Voice beherrscht. Der Sound der integrierten Lautsprecher ist okay. Ein Stereo-Headset wird leider nicht mitgeliefert. Das Gigaset GS195 bietet Dual-SIM oder alternativ die Möglichkeit eine Speicherkarte einzustecken.

Schade ist, dass unser Testgerät weder gegen Wasser noch gegen Staub geschützt ist und 180 g wiegt. Selbst für diese Preisklasse langsam ist der Prozessor. Zwar hat das Gigaset GS195 LED-Blitzlichter für Haupt- und Frontkamera, doch diese leuchten nur sehr schwach aus.


Kommentare