ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Huawei Mate 20 X 5G - 5G-Smartphone im Test

|

Das Huawei Mate 20 X 5G ist das erste 5G-Smartphone des chinesischen Herstellers, das man in Deutschland kaufen kann. Die 5G-Variante des bereits erhältlichen Huawei Mate 20 X bietet neben einem Modul für den neuen Mobilfunk-Standard ein großes OLED-Display sowie eine Triple-Kamera von Leica. Weitere Highlights sind der schnelle Kirin-980-Prozessor und das weltweit erste, in 7 nm gefertigte 5G-Multi-Mode-Modem namens Balong 5000.

Das Huawei Mate 20 X 5G wird über ein 7,2-Zoll-Display mit Full-HD-Plus-Auflösung gesteuert

Das Huawei Mate 20 X 5G ist mit einem 7,2 Zoll großen OLED-Display ausgestattet, die Auflösung beträgt allerdings nur magere 2.244 x 1.080 Pixel, was eine Pixeldichte von 345 ppi ergibt. Der Blickwinkel ist groß, die Farben satt und der Kontrast OLED-typisch hoch. Separat erhältlich ist der Huawei M-Pen. Mit 4.096 Druckstufen arbeitet der Stift nahtlos mit vielen Anwendungen zusammen und ermöglicht Arbeiten auch unterwegs.

Im Gegensatz zu vielen anderen modernen Smartphones verfügt das Huawei Mate 20 X 5G über eine Audio-Buchse für das Andocken von Headsets

Das riesige Display führt natürlich dazu, dass das Huawei Mate 20 X 5G nicht mit einer Hand bedient werden kann. Bei Abmessungen von 174,6 x 85,4 x 8,4 mm bringt das Gerät zudem 233 g auf die Waage. An der Verarbeitungsqualität des Aluminium-Glas-Gehäuses gibt es nichts zu beanstanden, zumal es einen Staub- und Wasserschutz nach IP53-Norm bietet.

Leistung und Android

Einen flüssigen Eindruck hinterlässt der Kirin-980-Prozessor. Die von Huawei selbst gefertigte SoC schneidet bei unseren Benchmark-Tests sehr gut ab und kann locker mit der Konkurrenz in der Oberklasse mithalten.

[[CHAR:18_phone|53,56,60,70,75,80-81,99,101,106§FFF]]

Der Arbeitsspeicher des Huawei Mate 20 X 5G ist stattliche acht GB groß, der interne Speicher misst 256 GB und kann per [[ASIN:B07TZK7BQK|NM-Speicherkarte]] um bis zu 256 GB erweitert werden – handelsübliche microSD-Speicherkarten funktionieren nicht.

Sicherheit bietet die biometrische Authentifizierung per Fingerabdruck-Sensor. Als Betriebssystem kommt vom Start weg Android 9.0 (Pie) zum Einsatz, auf das Huawei seine Benutzeroberfläche EMUI in der neuesten Version 9.1.1 gelegt hat. Nachteil: Alle Apps müssen auf den Homescreens abgelegt oder in Ordnern zusammengefasst werden.

Kamera und Ton

Die von Leica mitentwickelte Triple-Kameralösung besteht aus einem 40-MP-RGB-Sensor mit Weitwinkel-Objektiv, einem 20-MP-Sensor mit Ultra-Weitwinkel-Objektiv und einem Acht-MP-Sensor mit Tele-Objektiv.

Bokeh-Aufnahmen des Huawei Mate 20 X 5G wirken schön natürlich

Wenn man den Fokus auf den Hintergrund legt, ändern sich Belichtungs- und Kontrastwert automatisch

Bokeh-Bilder stellt das Huawei Mate 20 X 5G detailgetreu dar. Nach dem Fingertipp auf die scharf darzustellende Fläche passen sich auch Helligkeit und Kontrast sofort automatisch an.

Bei Innenaufnahmen kann die Restlichtverwertung des Huawei Mate 20 X 5G nicht ganz überzeugen

Das LED-Blitzlicht des Huawei Mate 20 X 5G könnte heller sein, aber der Autofokus funktioniert auch in der Dunkelheit gut

Innenaufnahmen des Huawei Mate 20 X 5G wirken ein wenig matt und bei Nachtaufnahmen hellt das LED-Blitzlicht nicht ganz so gut auf, wie man es bei einem 999 Euro (UVP) teuren Smartphone erwarten dürfte.

Auch bei Selfies hat das Huawei Mate 20 X 5G Probleme mit der richtigen Kontrastdarstellung

Das Display-Fotolicht des Huawei Mate 20 X 5G entpuppt sich als ausreichend hell

Schön hell ist dagegen das Display-Fotolicht für Selfies. Bei starken Farbkontrasten tendiert die Frontkamera des Huawei Mate 20 X 5G dazu dunkle Bereiche zu dunkel darzustellen.

Einen nicht ganz so guten Eindruck hinterlässt der Sound des Huawei Mate 20 X 5G, da der obere Lautsprecher in die Hörmuschel integriert wurde. Die mitgelieferten Stereo-Headsets zeichnen sich weder durch ein besonders klares Klangbild noch durch eine hohe Lautstärke aus. Immerhin bietet unser Proband, im Gegensatz zu vielen modernen Smartphones, eine 3,5-mm-Audio-Buchse.

Mobilfunk (LTE)

Das Huawei Mate 20 X 5G wurde laut Hersteller entwickelt, um das bestmögliche 5G-Erlebnis mit niedrigen Latenzzeiten und hoher Energieeffizienz zu garantieren. Durch die Kombination von Balong 5000 und Kirin 980 soll das Smartphone seinen Nutzern eine hervorragende 5G-Konnektivität bieten.

Der Akku ist eine der Stärken des Huawei Mate 20 X 5G und kann via USB Typ C schnell aufgeladen werden

Das Huawei Mate 20 X 5G unterstützt sowohl Stand-Alone- als auch Non-Stand-Alone-5G-Netzwerke und kann so weltweit eingesetzt werden. Dank 2G-, 3G- und 4G-Modem können natürlich auch herkömmlichen Mobilfunknetze genutzt werden.

Nach Angaben von Vodafone, die das Huawei Mate 20 X 5G als erster deutscher Provider im Portfolio hatte, sollen im 5G-Netz von Vodafone bis zu 800 Mbit/s im Download und 100 MBit/s im Upload gemessen worden. Bei unserem ersten 5G-Praxistest, in der Nähe des Vodafone Campus in Düsseldorf-Heerdt, schafft das Huawei Mate 20 X 5G lediglich 320 MBit/s im Download und 26,8 MBit/s im Upload.

Da bereits Tausende von Endkunden aktiv das 5G-Netz von Vodafone nutzen, weiß niemand, wie viele User sich die Bandbreite der 5G-Zelle am Heerdter Campus aufteilen. Außerdem führten ein paar Vodafone-Techniker während unseres Tests selbst Messungen mit einem Messwagen durch und auf dem Campus selbst verfügen auch schon einige Mitarbeiter über ein 5G-Smartphone.

Bei weiteren Nachtests im Düsseldorfer Zentrum wurden immerhin 439 MBit/s im Download und 62,3 MBit/s im Upload erreicht. Allerdings schafften auch handelsübliche 4G-Smartphones der Oberklasse an gleicher Stelle Download-Raten von bis zu 230 MBit/s und Upload-Raten von bis zu 50 MBit/s, so dass der Vorteil von 5G gegenüber 4G in der Praxis geringer ausfällt als erwartet.

In der Düsseldorfer Innenstadt schaffte das Huawei Mate 20 X 5G höheren Download- und Upload-Raten als am Vodafone Campus

Positiv ist hingegen, dass das Huawei Mate 20 X 5G bei unseren Praxistests blitzschnell zwischen dem 5G- und 4G-Netz hin- und herschaltet. Natürlich muss das Smartphone dann so konfiguriert sein, dass 5G/4G/3G/2G als bevorzugte Netzart bestimmt ist.

Akkulaufzeit

Trotz der High-End-Ausstattung hält das Huawei Mate 20 X 5G lange durch. Beim 4.200 mAh großen Akku wird der Stromverbrauch im Hintergrund intelligent verwaltet und geregelt, um längere Laufzeiten zu gewährleisten. So schaffte das 5G-Smartphone bei unserem Test locker eine Laufzeit von 36 Stunden mit einer Akkuladung.

Das Huawei Mate 20 X 5G unterstützt außerdem die von Huawei entwickelte SuperCharge-Technologie, eine vom TÜV Rheinland zertifizierte Schnellladelösung. Ebenfalls an Bord ist Huaweis SuperCool-Technologie, die für konstant niedrige Temperaturen und einen stabilen Betrieb sorgt.

Fazit und Empfehlung

Das [[ASIN:B07TWXJLQF|Huawei Mate 20 X 5G]] ist exklusiv in der Farbe Emerald Green zu einer UVP von 999 Euro erhältlich. Die Unterschiede zum regulären Mate 20 X/Pro sind marginal, weshalb es ratsam ist das 5G-Smartphone in Kombination mit einem passenden 5G-Tarif zu kaufen.

Die Triple-Kamera des Huawei Mate 20 X 5G hat leider ein paar Schwächen bei der Darstellung von Kontrasten

Für den hohen Preis bekommt man, in Deutschland, sehr punktuellen 5G-Empfang mit Bandbreiten, die in der Praxis zwar über denen im 4G-Netz liegen, aber längst nicht im Bereich von mobilem Gbit-Internet. Mit dem zunehmenden Netzausbau dürfte der Unterschied jedoch größer werden. Bis dahin ist es gut zu wissen, dass das Huawei Mate 20 X 5G blitzschnell zwischen 5G und 4G hin- und herschalten kann.

Ansonsten ist das Huawei Mate 20 X 5G ein Gerät mit vielen Stärken und ein paar Schwächen. So haben uns vor allem der standhafte Akku und der schnelle Prozessor gefallen. Das Display machte insgesamt einen guten Eindruck, bietet aber nur Full-HD-Plus-Auflösung bei +ber 7" Diaonale. In puncto Kamera und Sound ist das Huawei Mate 20 X 5G hingegen nicht ganz so gut wie die meisten Konkurrenten in der Oberklasse.