ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

OnePlus 7T: Der schnellste SoC trifft 90-Hz-Display und Android 10

|

Mit dem OnePlus 7 und 7 Pro hatte der chinesische Hersteller OnePlus schon zwei preislich interessante und gut ausgestattete Alternativen zu den Platzhirschen im Premium-Segment auf den Markt gebracht. Mit dem OnePlus 7T (Pro) folgt nun ein Update mit 90-Hz-Bildschirmen und Android 10. Wir haben das etwas schwächer ausgestattete und mit 599 Euro günstigere OnePlus 7T getestet.

Da der Fingerabdruck-Scanner unterhalb des Displays liegt, deckt der Bildschirm fast die gesamte Vorderseite des OnePlus 7T ab. Auffällig ist das leicht erhabene Kamera-Modul.

Zunächst einmal fällt der Formfaktor auf. Gegenüber dem OnePlus 7 bietet das OnePlus 7 ein im Verhältnis leicht längeres AMOLED-Display im 20:9-Format. Außerdem ist mit einer Diagonalen von 6,55 Zoll etwas größer als der Bildschirm des Vorgängers. Die Auflösung beträgt 2.400 x 1.080 Pixel, wodurch die Pixeldichte bei 402 ppi liegt.

Das ist gegenüber einem Oberklassen-Smartphone natürlich etwas dürftig, aber dafür punktet das OnePlus 7T mit seiner hohen Bildschirmfrequenz von 90 Hz, während die Konkurrenz lediglich 60 Hz bietet. Das fällt am meisten auf, wenn man das OnePlus 7T neben ein anderes aktuellen Spitzen-Smartphone wie z.B. das Samsung Galaxy S10 liegt.

Auf der rechten Gehäuseseite des OnePlus 7T sitzt ein separater Knopf für Lautlos/Vibration/Leise neben dem An/Aus-Knopf. Links findet sich die Lautstärkewippe.

Das Gehäuse des OnePlus 7T ist auf der Rückseite leicht aufgeraut, doch Fingerabdrücke sind trotzdem schnell zu sehen. Netterweise hat OnePlus eine durchsichtige Hülle aus weichem Plastik und gleich drei Hard-Cases beigelegt, die weiteren praktischen Nutzen haben, weil sie das Kamera-Modul des Smartphone einfassen. Dieses lugt nämlich ein wenig aus dem Rest des Unibody-Gehäuses heraus. Ansonsten wirkt die Verarbeitung wertig, zumal das OnePlus 7T von Gorilla Glass 6 geschützt wird.

Leistung und Android

Der interne Speicher des OnePlus 7T misst 128 GB. Das dürfte für die meisten User mehr als ausreichend sein. Trotzdem ist es schade, dass sich keine microSD-Speicherkarte einlegen lässt. In puncto Prozessor lässt das OnePlus 7T indes keine Wünsche offen. Das Smartphone wird von einem Qualcomm Snapdragon 855+ mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,96 GHz angetrieben. In Kombination mit acht GB RAM sorgt das für Benchmark-Testergebnisse, die fast überall für den ersten Platz sorgen.

[[CHAR:18_phone|56,75,80-81,83,109§FFF,110-111]]

Ein weiterer Vorteil des OnePlus 7T ist das hochaktuelle Betriebssystem. Das OnePlus 7 ist eines von wenigen Smartphones, die derzeit schon auf Android 10 laufen. In Verbindung mit einer minimalen Benutzeroberfläche ist davon auszugehen, dass das Gerät noch lange Updates bekommen dürfte. Schon allein während unseres einwöchigen Testzeitraums wurden zwei größere Firmware-Updates eingespielt.

Der Akku des OnePlus 7T hat eine Kapazität von 3.800 mAh, was in der Praxis für lediglich 24 Stunden Betriebsdauer am Stück reicht. Erwähnenswert ist darüber hinaus das mitgelieferte Netzteil namens WarpCharge 30T, das das OnePlus 7T in weniger als einer Stunde komplett neu auflädt.

Kamera und Ton

Bei der Kamera setzt OnePlus wieder auf einen Bildsensor von Sony. Die Hauptlinse der Triple-Kamera bietet nominell 48 MP, doch in der Voreinstellung sind zwölf MP eingestellt. Dabei werden mittels Pixel Binning Informationen aus vier Bildpunkten zusammengezogen, um ein möglichst detailgetreues Bild zu erzeugen. Gerade bei wenig Licht bringt das sichtbare Vorteile:

Dank Sony-Bildsensor bietet das OnePlus 7T bei Innenaufnahme eine gute Restlichtverwertung

Als ausreichend hell entpuppt sich das LED-Blitzlicht bei Nachtaufnahmen:

Das LED-Blitzlicht der Triple-Hauptkamera ist schön hell und der Autofokus funktioniert auch im Dunklen optimal

Als zweite Kamera hat das OnePlus 7T eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 16 MP, f/2.2-Blende und 117 Grad Sichtfeld. Die dritte Optik bringt eine zweifache Vergrößerung bei zwölf MP Auflösung und eine f/2.2-Blende. Im Automatik-Modus kann man so zwischen drei Zoom-Stufen ohne Qualitätsverluste wählen.:

Dank Tele-Objektiv verfügt das OnePlus 7T über einen dreifachen optischen Zoom

Die Hauptkamera auf der Rückseite des OnePlus 7T löst mit 48 MP auf, aber die Bilder werden mit zwölf MP ausgegeben

Die Weitwinkel-Kamera des OnePlus 7T deckt 117 Grad ab

Die Frontkamera des OnePlus 7T steckt in einer V-Notch oberhalb des Displays. Ihre Auflösung beträgt ordentliche 16 MP:

Für Selfies hat das OnePlus 7T ebenfalls einen Bildsensor von Sony ab Bord

Für Selfies im Dunklen steht ein Display-Fotolicht zur Verfügung, das wir als hell genug empfinden. Bei näherer Betrachtung erblickt man eine leichte Körnung:

Selfies gelingen dem OnePlus 7T auch in absoluter Dunkelheit dank hellem Display-Fotolicht. Bei näherer Betrachtung ist aber eine leichte Körnung zu sehen.

Viele moderne Smartphone bieten keine separate 3,5-mm-Klinken-Buchse mehr. Leider macht auch das OnePlus 7T diese Mode mit, so dass konventionelle Smartphones umständlich über einen Adapter angeschlossen werden müssen. Die Lautsprecher sind auf der Gehäuseunterseite sowie vorn oberhalb des Displays zu finden und überzeugen durch einen kräftigen, glasklaren Sound.

Mobilfunk (LTE)

Für das Surfen im Internet ist das OnePlus 7T bestens geeignet. Zum einen kann man am Router über schnelles WLAN-ac online gehen. Zum anderen stehen via LTE in der Theorie bis zu 1,2 GBit/s im Download und 200 MBit/s im Upload an. In der Praxis erreichen wir mit unserer Vodafone-Testkarte im Düsseldorfer 4G-Netz bis zu 298 MBit/s im Download und 68 MBit/s im Upload – das sind sehr gute Werte.

Die Kamera-Funktion ist eines der Highlights des OnePlus 7T

Die Sprachqualität über den eingebauten Ohrhörer ist gut. Man sollte ihn aber auch nicht zu laut stellen, sonst hört man auch in der Umgebung recht deutlich, was gesprochen wird. In puncto Empfang macht das OnePlus 7 ebenfalls eine gute Figur. Selbst beim Indoor-Empfang im Telefónica-Netz bleibt das Netz stabil.

Fazit und Empfehlung

Das [[ASIN:B07XJ4S3Y8|OnePlus 7T]] ist zwar technisch etwas schwächer ausgestattet als das OnePlus 7T Pro, aber dank einer UVP von nur 599 Euro eine hochinteressante Alternative in der Oberklasse. Besonders gut gefallen hat uns das Display, das zwar nicht sonderlich hoch auflöst, aber eine höhere Bildfrequenz von 90 Hz bietet, was die Augen merklich schont. Das moderne Android-10-Betriebssystem, der schnelle Prozessor, der flotte Internet-Empfang, die Sprachqualität sowie die Kameras zählen ebenfalls zu den Pluspunkten unseres Probanden.

[[YT:U9sd26Qcre0]]

Das OnePlus 7T ist wertig verbaut, aber das Kamera-Modul lugt ein wenig aus dem Unibody-Gehäuse hervor. Man sollte also die mitgelieferte Hülle nutzen. Der Akku bietet eine kurze Laufzeit, ist aber wahnsinnig schnell wieder aufgeladen. Ein weiteres Ärgernis ist die fehlende Audio-Buchse.