ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Nokia X: Android-Smartphone "Normandy" zum MWC erwartet

|

Gerüchte sind wohl eine der schönsten Sachen des Internets, vor allem wenn sie so interessant und "stichfest" sind. So spricht man seit einen Wochen davon, dass Nokia erstmals ein Android-Smartphone auf den Markt bringen wird. Wie immer gibt es dazu vom Twitter-Account @evleaks schon passende Fotos, außerdem wurde der vermutlich finale Name genannt: Das Gerät mit Codenamen "Normandy" könnte kurz und bündig Nokia X getauft werden und wird in wenigen Wochen zum Mobile World Congress in Barcelona erwartet.

Nokia X, Project Normandy: Nokias erstes Smartphone mit Android Quelle: evleaks @ Twitter

Wie man bereits an den ersten geleakten Bildern erkennen kann wurde die Oberfläche relativ stark angepasst, um doch eine gewisse Einheit mit den Windows Phone-Modellen des Konzerns zu wahren. Kacheln, wohin das Auge sieht. Abseits davon ist das Mittelklasse-Gerät allerdings nicht sonderlich spanennd: Mit einer 5 Megapixel Kamera (ohne Blitz) und einen 4 Zoll Bildschirm mit 854 x 480 Pixeln dürfte es in der großen Masse kaum auffallen. Gepaart mit einem Snapdragon 200 und 512 MB Arbeitsspeicher nichts Besonderes, das sagen zumindest  die Kollegen von Chip.de.

Anders sieht es bei Gadgetgestures.com aus, die einen Quad-Core-Prozessor mit 2 GB Arbeitsspeicher und 8 Megapixel Kamera vorhersagen. Auf den geleakten Screenshots sind außerdem zwei Empfangsanzeigen zu erkennen, was hinter Project Normandy ein Dual-SIM-Handy vermuten lässt. Letzteres Merkmal würde jedoch eher zu der ersteren, gemäßigten Ausstattungsvariante passen - insbesondere in Asien ist Dual-SIM derzeit ein großes Thema und der potentielle Markt für ein Gerät im unteren Preisbereich ist riesig.

Nokia X, Project Normandy: Nokias erstes Smartphone mit Android Quelle: evleaks @ Twitter

In Sachen Android dürfte sich wohl Version 4.4 "KitKat" wiederfinden, möglicherweise aber wie beim Amazon Kindle Fire HDX in einer stark abgeänderten Variante, die kaum noch etwas mit dem ursprünglichen Betriebssystem gemeinsam hat. Alles in allem sind die Details noch sehr spekulativ. Fest steht jedoch eines, nämlich dass am 24. Februar anlässlich des Mobile World Congress eine Pressekonferenz angesetzt ist, von der wir berichten und hoffentlich die Geheimnisse lüften werden.


Kommentare