ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

100 mm f/2.8 und 85 mm f/1.8 - Sony präsentiert zwei neue Vollformat-Objektive

|

Nicht nur Tamron hat sich den heutigen Tag ausgesucht um gleich zwei neue Objektive anzukündigen, auch Sony präsentiert mit dem FE 100 mm f/2.8i STF GM OSS und FE 85 mm f/1.8 neue Produkte im Doppelpack. Das neue 100 mm hält eine kleine Besonderheit bereit, das 85 mm überrascht hingegen mit einem vergleichsweise geringen Preis.

Sony FE 85 mm f/1.8: Das Objektiv eignet sich auch für Vollformat-Kameras wie eine Sony Alpha 7 II [Bildmaterial: Sony]

Sony FE 100 mm f/2.8i STF GM OSS (SEL100F28GM)

Die Besonderheit im Sony FE 100 mm f/2.8i STF GM OSS ist ein Apodisationsfilter (STF, Smooth Trans Focus). Dabei handelt es sich, vereinfach ausgedrückt, um einen radialen Graufilter im Strahlengang, der von innen nach außen dunkler wird. Der Effekt ist, insbesondere in Kombination mit den 11 verbauten Blendenlamellen, ein sehr cremiges Bokeh. Aufgrund der notwendigen Abdunklung sinkt die effektive Lichtstärker jedoch um 2 EV auf T5.6.

Sony FE 100 mm f/2.8i STF GM OSS: Sonys erstes E-Mount-Objektiv mit Apodisationsfilter [Bildmaterial: Sony]

Der von Sony selbstsicher als „einzigartiges optisches Apodisations-Element“ bezeichnete Filter ist jedoch deutlich weniger einzigartig, als man es potentiellen Kunden verkaufen will. So bietet unter anderem Sony selbst seit vielen Jahren das [[ASIN:B000GWU2IC|SAL135F28]] mit Apodisationsfilter an. Auch dürfte die, für Portrait-Verhältnisse, geringe Blendenöffnung von f/2.8 dem selbsterklärten Ziel, das Objektiv „zum perfekten Handwerkszeug eines jeden Porträt-, Mode-, Natur- oder Hochzeitsfotografen“ zu machen, im Wege stehen. Das auf der photokina 2014 von Fujifilm präsentierte Fujinon XF 56mm f/1.2 R APD scheint deutlich geeigneter die Vorteile seines Apodisationsfilters in der Portraitfotografie auszuspielen.

[[YT:NZNrOW-Kky4]]

Bereits im März soll das SEL100F28GM zu einem Preis von 2.000 Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.

Sony FE 85 mm f/1.8 (SEL85F18)

Mit deutlich weniger Übertreibungen und einem merklich kürzeren Namen kommt das Sony FE 85 mm f/1.8 aus. Das Portrait-Objektiv dürfte trotzdem für viele Kunden die spannendere Neuvorstellung sein, fällt der Preis für Sony-Verhältnisse mit 650 Euro doch vergleichsweise gemäßigt aus. Trotzdem spendiert Sony dem Objektiv einen Staub- und Feuchtigkeitsschutz als kleines Extra. Auf Ausstattungsmerkmale wie einen Bildstabilisator (OSS) oder einen Apodisationsfilter müssen Käufer jedoch verzichten.

Sony FE 85 mm f/1.8 [Bildmaterial: Sony]

Auch das SEL85F18 soll bereits ab März im Handel erhältlich sein.

Erster Kurztest von der CP+ 2017

[[YT:LNjgi8Ln4KM]]


Kommentare