ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Huawei P10 und P10 Plus mit zwei Leica-Kameras vorgestellt [MWC 2017]

|

Auf dem Mobile World Congress 2017 hat Huawei seine beiden neuen Flaggschiffe Huawei P10 und Huawei P10 Plus vorgestellt. Wie schon bei den Vorgängermodellen Huawei P9 und Huawei P9 Plus arbeiten die Chinesen wieder mit dem deutschen Kamera-Spezialisten Leica zusammen.

Zwei Kameras von Leica

Das Huawei P10 und das größere Schwestermodell Huawei P10 Plus verfügen erstmals über die Leica-Dual-Kamera 2.0 mit Porträt-Modus, bestehend aus einem 20-Megapixel-Monochrom- und einem Zwölf-Megapixel-RGB-Sensor. Verbesserte Algorithmen unterstützen laut Hersteller zudem technische und künstlerische Fotografie-Funktionen. Besonders stolz ist man bei Huawei auf die präzise 3D-Gesichtserkennungs-Technologie von Huawei P10 und Huawei P10 Plus. Diese wertet 190 detaillierte Identifizierungspunkte aus und bildet die Grundlage für dynamische Beleuchtungs- und Porträtfunktionen. Für die beiden neuen Flaggschiffe wurde ein Bildalgorithmus entwickelt, der auf verschiedenen Gesichtsformen und Hautteints basiert. Porträtaufnahmen können somit individuell abgestimmt werden und sollen natürlicher wirken. Der Auto-Sensing-Algorithmus des Huawei P10 und Huawei P10 Plus erfasst die Lichtveränderungen und passt sich der Umgebung an.

Gleich zwei Leica-Kameras zieren das Huawei P10 und Huawei P10 Plus

Auch die Acht-Megapixel-Frontkamera der beiden Smartphones kommt erstmals von Leica. Schießt der Nutzer mit dieser Kamera Fotos, erkennt das Smartphone automatisch, ob es sich um ein Selfie oder ein Gruppenbild handelt. Bei einem Gruppenbild springt das Smartphone direkt in den Weitwinkelmodus. Das Huawei P10 und Huawei P10 Plus unterstützen Bokeh für farbige und monochrome Aufnahmen. Dabei kommt ein neuer Tiefenschärfe-Algorithmus zum Einsatz, der schärfere und lebendigere Aufnahmen ermöglicht und dabei den Hintergrund elegant unscharf darstellt.

Im Gegensatz zum Huawei P10 kommt beim Huawei P10 Plus die Leica-Dual-Kamera 2.0 Pro Edition mit Summilux-H-Linsen zum Einsatz. Die Leica-Linsen des Huawei P10 verfügen über eine 2,2-Blende, während das Huawei P10 Plus eine 1,8-Blende hat. Auf der Vorderseite haben beide Smartphones eine 1,9-Blende.

Farbenfrohes Design

Zum ersten Mal kommt beim Huawei P10 und Huawei P10 Plus zusätzlich zu den Sandstrahl- und Hochglanz-Veredelungen auch die sogenannte Hyper-Diamond-Cut-Verarbeitung für Smartphones zum Einsatz. Die Smartphones sind zudem in einer Auswahl außergewöhnlicher Farben erhältlich. Das Huawei P10 Plus in der Farbe Greenery wurde vom Pantone Color Institute designt und von Huawei optimiert. Das Hyper-Diamond-Cut-Finish ist in den Farben Dazzling Blue und Prestige Gold verfügbar. Greenery, Mystic Silver und Graphite Black sind mit einer sandgestrahlten Veredelung zu haben.

Das Huawei P10 und Huawei P10 Plus stecken in einem schicken Gehäuse

Das Huawei P10 und Huawei P10 Plus liegen mit einer Dicke von 6,98 mm gut in der Hand. Sowohl das 5,1 Zoll große Display des Huawei P10 als auch der 5,5-Zoll-Bildschirm des Huawei P10 Plus sind mit Corning Gorilla Glass 5 geschützt. Das Huawei P10 Plus verfügt zudem über ein 2K-Display. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Vorderseite der Smartphones, versteckt unter dem Glas, und ersetzt die Navigationsleiste, wodurch der Bildschirm größer wirkt.

Kirin 960 und Emotion UI 5.1

Das Huawei P10 und Huawei P10 Plus werden von einem selbst entwickelten Kirin-960-Prozessor angetrieben. Der Kirin 960 soll vor allem in puncto Akkulaufzeit gegenüber den Vorgängermodellen Huawei P9 und Huawei P9 Plus bieten. In einem ersten Test schnitt das P10 besser als das P9 ab, jedoch etwas langsamer als das Mate 9, das ebenfalls mit einem Kirin 960 ausgerüstet ist.

[[CHAR:14_phone|61,81,86§E81122]]

Die neue Benutzeroberfläche Emotion UI 5.1, die auf Googles Betriebssystem Android 7.0 (Nougat) aufgesetzt ist, bietet verschiedene neue Features. Dazu gehört ein Machine-Learning-Algorithmus, der Erkenntnisse aus dem Nutzerverhalten des Smartphone-Besitzers zieht und die App-Nutzung vorhersieht– Apps und Services, die oft in Gebrauch sind, laden auf diese Weise schneller und steigern die Leistung beim Multitasking. Emotion UI 5.1 führt zudem die Technologie Huawei Ultra Response ein. Diese basiert auf einem schnelleren Touch Control Driver und sorgt für ein flüssiges Nutzererlebnis.

Weitere technische Daten

Das Huawei P10 ist mit einem 3.200 mAh starken Akku ausgerüstet, während das größere Huawei P10 Plus von einem 3.750-mAh-Akku angetrieben wird. Beide Geräte unterstützen die von Huawei entwickelte SuperCharge-Technologie (5V/4.5A). Das Huawei P10 Plus verfügt darüber hinaus über ein 4×4-Antennensystem, welches schnellere und stabilere Verbindungen gewährleistet. Via LTE Kategorie 12 werden in der Theorie Download-Raten von bis zu 600 MBit/s erreicht.

Das Huawei P10 und Huawei P10 Plus sind 6,98 mm dünn

Preise und Verfügbarkeiten

Das Huawei P10 ist ab Mitte März 2017 für eine UVP von 599 Euro in den Farben Graphite Black, Mystic Silver, Dazzling Blue und Prestige Gold in Deutschland verfügbar. Das größere Huawei P10 Plus ist ab Anfang April 2017 in den Farben Graphite Black, Mystic Silver, Dazzling Gold, Dazzling Blue und Greenery zu einer UVP von 749 Euro zu haben. Wer die Smartphones bereits vor Verkaufsstart bestellt, erhält zusätzlich eine [[ASIN:B01N2SN7DX|Leica Sofort]] inklusive Film im Wert von 279 Euro geschenkt.


Kommentare