ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

SanDisk Extreme Pro SDXC UHS-I mit 512 GB Kapazität vorgestellt

|

Bereits im Februar dieses Jahres hatte SanDisk mit der weltweit ersten 128 GB microSDXC-Speicherkarte eine echte Premiere vorgestellt, die sich bisher scheinbar erstaunlich gut verkauft, da viele Nutzer damit schnell den oftmals knappen Speicher ihres Smartphones oder Tablets aufrüsten können. Um nun auch 4K-Filmern etwas mehr Platz zu bieten stellt SanDisk heute die neue Extreme Pro SDXC mit 512 GB Speicherplatz vor, die die Aufnahmezeit deutlich erhöhen dürfte.

SanDisk Extreme Pro SDXC 512 GB [Bildmaterial: SanDisk]

Als Mitglied der Extreme Pro-Familie bieten alle drei Speicherkarten mit Kapazitäten von 128, 256 und 512 GB Leseraten von bis zu 95 MB/s, geschrieben wird mit bis zu 90 MB/s, womit auch die drei neuen Modelle auf Platz vier unserer Bestenliste liegen dürften. Die Klassifizierung mit UHS-I Speed Class 3 (U3) gibt zudem an, dass auch Videoaufnahmen in 4K-Auflösung kein Problem für die Karten darstellen. Damit hat sich in ca. 10 Jahren - 2003 stellte SanDisk die erste 512 MB Speicherkarte vor - nicht nur die Auflösung der Videos deutlich erhöht, auch die Kapazität der Karten hat sich damit vertausendfacht.

Um die Extreme Pro SDXC UHS-I mit 512 GB auch in widrigen Umgebungen nutzen zu können ist sie stoßfest, wasserfest und temperaturresistent und bekommt dazu eine eingeschränkte Langzeitgarantie von 30 Jahren spendiert. Als kleines Extra ist im Lieferumfang ein Downloadgutschein für die Software RescuePro Deluxe enthalten, mit der sich versehentlich gelöschte Dateien wiederherstellen lassen. Die 512 GB Variante wird zu Beginn mit einer UVP von 799 US$ angeboten, Preise und Liefertermine für die anderen wurden noch nicht genannt.


Kommentare