ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Canon XC10 - Ein 4K-Camcorder im DSLR-Gewand

|

Wer nicht gleich fünfstellige Summen für eine 4K-Kameras ausgeben und trotzdem bei Canon bleiben will, hat seit heute eine neue Option dazubekommen: XC10 heißt der neue, UHD-fähige Camcorder. Camcorder ist dabei jedoch ein streitbarer Begriff: Viel eher erinnert der XC10 an eine Einsteiger-DSLR aus dem Hause Canon, kombiniert mit einigen Genen aus der Cinema-EOS-Reihe.

4K-Camcorder im DSLR-Look: Canon XC10 [Bildmaterial: Canon]

Um übertriebene Euphorie gleich abzuschwächen: 1.999 Euro möchte Canon für den XC10 sehen, mit einem "4K-Schnäppchen" wie der Samsung NX500 haben wir es hier also nicht zu tun. Dafür ist die Auslegung klar auf einem professionellen Niveau und auch Canon spricht von einer Zweitkamera für professionelle Videodrehs.

Im Inneren setzt Canon auf einen 1-Zoll-CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 12 Megapixeln (4.000 x 3.000 Pixel) sowie den DIGIC DV 5 Bildprozessor. Beide zusammen ermöglichen UHD-Aufnahmen (3.840 x 2.160 Pixel) mit 25 Bildern je Sekunde oder alternativ Full-HD-Aufnahmen mit bis zu 50 Bildern je Sekunde. Gespeichert werden die Aufnahmen im MXF-Container sowie gebräuchlicher H.264-Kompression.

Extravagant, oder eben professionell, wird es dagegen bei den benötigten Speicherkarten: Wer UHD-Videos aufzeichnen will muss zwingend eine CFast-2.0-Speicherkarte einsetzen. Datenraten von 305 Mbit/s (ca. 40 MB/s) sorgen zudem dafür, dass eine 64 GB große Speicherkarte nur für etwa 25 Minuten Material ausreicht. Für Full-HD-Videos reicht dagegen eine klassische SD-Speicherkarte mit Class-10-Spezifikation.

Sogar mit Touch-Display: Canon XC10 4K-Camcorder [Bildmaterial: Canon]

Wie bei Camcordern üblich setzt Canon auf ein fest verbautes Objektiv. Der Brennweitenbereich liegt bei 8,9 bis 89 mm (dies entspricht 24 - 240 mm am Vollformat), die Lichtstärke mit f/2.8-5.6 in normalen Regionen. Wirklich cineastisch im Sinne einer geringen Tiefenschärfe wird sich demzufolge nicht mit der Canon XC10 filmen lassen, für ambitionierte Hobby-Filmer sowie im dokumentarischen oder journalistischen Bereich ist jedoch durchaus Potential vorhanden.

Interessenten müssen sich noch bis etwa Juni gedulden, dann soll die Canon XC10 auch im Handel erhältlich sein.


Kommentare