ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Firmware-Offensive: Lumix S1-, G- und GH-Serie bekommen neue Funktionen

|

Panasonic hat heute neue Firmware-Updates für gleich fünf seiner spiegellosen Systemkameras vorgestellt, genauer die Lumix S1, S1R, GH5, GH5S und G9. Neben den üblichen Fehlerkorrekturen bekommen alle Kameras diverse neue Funktionen spendiert.

Firmware Version 1.3 für die Lumix S1 und S1R

Lumix S1 und S1R erhalten so die Unterstützung für CFexpress-Speicherkarten (Type B), ob dies auch mit einer Erhöhung der Geschwindigkeit einhergeht müssen erste Tests zeigen. Ferner verbessert Panasonic die Zusammenarbeit mit dem MC-21-Adapter (verbesserte Nutzung des IBIS) sowie L-Mount-Objektiven von Sigma (Nutzung der Fn-Taste), ermöglicht die Nutzung der Air Remote TTL-O/P und Connect-O/P von Profoto sowie das manuelle Fokussieren im AF-C-Betrieb.

Panasonic Lumix S1: Die Kamera bietet die Möglichkeit SD- und XQD-Speicherkarten einzulegen

Dazu kommen noch kleine Software-Optimierungen wie die Möglichkeit die Belichtung im High-Speed-Videomodus manuell einzustellen, eine Blendenvorschau auf die Fn-Taste zu legen, nachträglich entwickelten JPEG-Bildern einem Karten-Slot zuzuweisen und der AF/AE-Lock-Schalter kann nun auch die Belichtung sperren, wenn im M-Modus Auto-ISO gewählt wurde.

Firmware Version 2.6 (GH5), 1.4 (GH5S) und 2.0 (G9)

Alle drei Kameramodelle erhalten ebenfalls die Unterstützung für die Air Remote TTL-O/P und Connect-O/P von Profoto, die Funktionen AF-ON: Near Shift und AF-ON: Far Shift (Priorisierung von nahen respektive entfernten Objekten) sowie diverse kleinere Optimierungen:

  • AWBw-Modus: Weißabgleich mit Weiß-Priorität
  • Exposure Offset Adjust.: Standard-Belichtungskorrektur für alle Messmodi
  • Rückschau: 0,5 s als weitere Option hinzugefügt
  • AF/AE-Lock-Schalter: Sperrung der Belichtung, auch wenn im M-Modus Auto-ISO gewählt wurde
  • Live View Boost: MODE1 wurde ergänzt, wodurch sich die Bildrate für eine weiche Bilddarstellung erhöhen lässt, um so das manuelle Fokussieren zu erleichtern.

Die Lumix GHS und G9, nicht aber die GH5, erhalten zudem die aus der S1-Serie bekannte Autofokus-Erkennung von Tieren, die Lumix G9 wird zudem im Bereich Video kräftig aufgebohrt und erhält kostenfrei die Unterstützung für 2160p60/50 4:2:2 10 bit via HDMI, frei wählbare Bildraten (4K: 2-60 FPS, FHD: 2-180 FPS) und HDR-Videoaufnahmen sowie optional das kostenpflichtige Update DMW-SFU1, das Aufnahmen in V-Log L und einen Waveform-Monitor für Profi-Videographen nachrüstet.

Zum Download

Alle Updates sind auf av.jpn.support.panasonic.com zu finden.