ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Samsung Galaxy A51: Günstiger Allrounder im Test

|

Als Allrounder darf man das Samsung Galaxy A51 bezeichnen, denn es ist mit seiner Ausstattung genau in der Mitte der Galaxy-A-Serie von Samsung platziert und bietet mit einer UVP von 359 Euro ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir haben die 4G-Variante des Mittelklasse-Androiden getestet.

Das Samsung Galaxy A51 hat trotz seines niedrigen Preises ein OLED-Display. Das Kunststoffgehäuse sorgt für ein leichtes Gewicht.

Ein Highlight des Samsung Galaxy A51 ist sicherlich das 6,5-Zoll-Display, das dank Super-AMOLED-Technologie eine kontrastreiche Darstellung und satte Farben bietet. Auch in puncto Helligkeit schneidet das Mittelklasse-Smartphone gut ab. Der Bildschirm ist dank der Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln gestochen scharf und erreicht eine für diese Preisklasse gute Pixeldichte von 405 ppi. Die Bildfrequenz liegt bei 60 Hz, was bei Spielen für eine nicht immer so flüssige Darstellung sorgt.

Das Kamera-Modul schaut ein wenig aus dem Gehäuse des Samsung Galaxy A51 heraus

Der eine oder andere Nutzer mag die Nase darüber rümpfen, dass das Samsung Galaxy A51 „nur“ in einem Kunststoffgehäuse steckt. Das mag nicht sonderlich schick aussehen, aber an der Verarbeitungsqualität gibt es nichts zu meckern. Der relativ leichte Werkstoff führt außerdem dazu, dass das Gerät bei Abmessungen von 158,5 x 73,6 x 7,9 mm nur 172 Gramm wiegt. Einen Wasser- oder Staubschutz hat das Samsung Galaxy A51 leider nicht.

Leistung und Android

Das Samsung Galaxy A51 läuft auf dem betagten Android 10, wird aber bald ein Update auf Android 11 bekommen. Auf Android aufgesetzt hat Samsung seine Benutzeroberfläche One UI 2.5, die einige Samsung-Apps und -Adaptionen mit sich bringt. Das Samsung Galaxy A51 verfügt zudem über einige Software-Features, die lange Zeit der Galaxy-S-Serie, also der Oberklasse von Samsung, vorbehalten waren, so z.B. der Pro-Modus für die Kamera-App. Neben dem Google Play Store bietet der Samsung Galaxy Store eine Vielzahl von Apps.

Der Prozessor des Samsung Galaxy A51 hinterlässt einen geteiliten Eindruck. Der von Samsung selbst entwickelte Exynos 9611 schlägt sich beim Zocken wacker und auch vier GB RAM reichen für etwas Multitasking und die meisten alltäglichen Anwendungen. Allerdings zeigt sich auch, dass das kleinere Galaxy A31 speziell bei Browser-Tests die Nase meist vorn behält.

[[CHAR:18_phone|56,114,123-124,127,129,131,136,138,139,140,142§333,143§FFF]]

Der 128 GB große interne Speicher des Samsung Galaxy A51 kann per microSD-Speicherkarte um bis zu 512 GB erweitert werden. Die Speicherkarte kann sogar zusätzlich zu zwei Nano-SIM-Karten eingelegt werden. Mit 4.000 mAh ist der Akku des Samsung Galaxy A51 ausreichend groß bemessen und schafft etwa anderthalb Tage im Normalbetrieb. Das Aufladen des leeren Energiespeichers dauert mit zwei Stunden allerdings ziemlich lange.

Kamera und Ton

Das Samsung Galaxy A51 hat gleich vier Kameras auf der Rückseite: eine Weitwinkel-Kamera mit 48 MP und f/2.0-Blende, eine Ultra-Weitwinkel-Kamera mit zwölf MP und f/2.2-Blende, eine Kamera für Bokeh-Effekte mit fünf MP und f/2.2-Blende sowie eine Makro-Kamera mit fünf MP und f/2.4-Blende. Mit dieser Ausstattung kann das Android-Smartphone Videos in 4K mit 30 fps drehen und fertigt vor allem bei Tage gute Fotos:

Die Ultra-Weitwinkel-Kamera des Samsung Galaxy A51 schießt Fotos ohne sichtbare Verzerrungen am Bildrand

Die Kamera überzeugt bei hellem Tageslicht, hat aber ihre Probleme im Dunklen mit Unschärfen:

Im Dunklen schießt die Hauptkamera des Samsung Galaxy A51 recht farbgetreue und helle Bilder, aber ein paar leichte Unschärfen kann man ausmachen

Den Bokeh-Effekt bekommt das Samsung Galaxy A51 hingegen recht gut hin:

Der Bokeh-Effekt wirkt auf Aufnahmen des Samsung Galaxy A51 ziemlich natürlich

Die 32-MP-Frontkamera mit f/2.2-Blende kann auf einen weiteren Winkel, z.B. für Gruppen-Selfies umgestellt werden. Bei Dunkelheit hilft ein starkes Display-Fotolicht, aber auch hier treten Unschärfen auf:

Die 32-MP-Frontkamera des Samsung Galaxy A51 schießt brillante Selfies

Auch Weitwinkel-Selfies sind mit dem Samsung Galaxy A51 möglich und gelingen

Der Sound ist so ein bisschen das Sorgenkind des Samsung Galaxy A51. Zwar klingt der Mono-Lautsprecher recht kräftig und klar, aber es ist halt kein Stereo-Sound. Eine 3,5-Klinkenbuchse ist zwar vorhanden, aber Headsets muss man sich selbst dazukaufen.

Mobilfunk (LTE)

Die 5G-Variante des Samsung Galaxy A51 ist zwar rund 200 Euro teurer als die 4G-Version, aber bei entsprechender Karte, z.B. von Vodafone, kann sich das lohnen. Mit unserer Vodafone-Testkarte surfen wir aber mit der 4G-Version des Samsung Galaxy A51 natürlich nur via LTE im Netz und erreichen dabei bis zu 169 MBit/s im Download und 44 MBit/s im Upload. Diese Werte liegen zwar unter den theoretischen Maximalwerten von 600 MBit/s im Download und 100 MBit/s im Upload, sind aber ordentlich.

Der 4.000-mAh-Akku ist fest im Gehäuse des Samsung Galaxy A51 eingebaut, hält aber leider nur 32 Stunden durch

Außerdem bietet das Samsung Galaxy A51 schnelles WLAN ac, Bluetooth 5.1 und NFC. Die Sprachqualität ist gut und Dienste wie VoLTE und WiFi Calling stehen optional zur Verfügung. Beim Empfang im Vodafone- und O2-Netz gab es keinerlei Probleme. Hier merkt man, dass sich das Kunststoffgehäuse bezahlt macht.

Fazit und Empfehlung

Das [[MMID:2625201|Samsung Galaxy A51]] ist nicht nur auf dem Papier ein Allrounder. Das Smartphone aus Korea leistet sich in keiner Disziplin richtig krasse Schnitzer und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die UVP liegt bei nur 359 Euro für die 4G-Version, während die Preise im Netz schon bei rund 240 Euro liegen.

Das farbintensive und kontrastreiche OLED-Display ist eines der Highlights des Samsung Galaxy A51

Hervorzuheben sind das richtig gute OLED-Display und das Kamera-System, das zumindest bei Tage überzeugen kann. Zu bemängeln sind allenfalls Kleinigkeiten. Das Kunststoffgehäuse ist weder wasser- noch staubdicht. Auch mag es nicht so schick sein wie ein Kleid aus Glas oder Alu, aber es ist leicht und ermöglicht einen guten Empfang. Zwar hat das Samsung Galaxy A51 nur einen Lautsprecher, aber der funktioniert gut. Dass keine Headsets mitgeliefert werden, ist in dieser Preisklasse mittlerweile schon fast normal.