ValueTech.de Logo ValueTech
Technik. Einfach. Verstehen.

Canon EOS R - Canons erste Vollformat-DSLM vorgestellt

|

Fast schon paranoid müssen Canons interne Sicherheitsvorkehrungen gewesen sein, gab es bis etwa eine Woche vor Ankündigung keine wirklich handfesten Gerüchte zu einer spiegellosen Vollformat-Systemkamera. Nun ist sie da: Die Canon EOS R mit neuem Bajonett samt der ersten vier Objektive.

Die Canon EOS R bringt dabei viele Neuerungen in Canons Systemkamera-Angebot – DSLR und DSLM gemeinsam betrachtet. Das 3,2“ große Touch-Display zählt mit 2,1 Millionen Pixeln Auflösung zu den schärfsten am Markt, über den USB-C-Anschluss lässt sich der Akku in der Kamera optional laden und auch beim Speicherkarten-Controller zieht Canon endlich nach und implementiert eine UHS-II-Unterstützung.

Canon EOS R [Bildmaterial: Canon]

Welche Bildqualität ist zu erwarten? Mit hoher Wahrscheinlichkeit kommt der gleiche Sensor wie in der EOS 5D Mark IV zum Einsatz, weisen beide Kameras doch die gleiche Auflösung von 30,1 Megapixeln (6.720 x 4.480) inklusive Dual-Pixel-RAW-Unterstützung auf. Der schnellere DIGIC-8-Bildprozessor bringt womöglich minimale Verbesserungen der Bildqualität mit, stellt primär jedoch mehr Rechenleistung zur Verfügung.

So lassen sich 4K-Videos nun auch als platzsparendes MP4 (H.264 IPB / All-I) speichern, die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei bis zu 8 Bildern/s und das für bis zu 47 RAW-Bilder am Stück. Zum Vergleich: Die EOS 5D Mark IV kommt auf 7 Bilder/s mit einem Puffer für bis zu 21 Bilder.

[[YT:oU-rm7Jo8Fg]]

Positiv fällt auf den ersten Blick die Formgebung auf: Wie auch Nikon bei der Z-Serie nutzt Canon die Akkus der großen DSLR-Kameras weiter und bringt diesen in einem großen Handgriff unter, der auf der Oberseite Platz für ein Schulterdisplay lässt. Absetzen kann man sich durch ein frei dreh- und schwenkbares Display auf der Rückseite. Mit einem Gewicht von 660 Gramm liegt man auf dem Niveau von Sonys Alpha-7-Familie und Nikons Z-Serie.

Die Canon EOS R soll ab 9. Oktober zur UVP von 2.499 Euro im Handel erhältlich sein, inklusive RF 24-105 mm f/4L IS USM für 3.499 Euro.

Neues Bajonett, neue Objektive

Canon nutzt für die EOS R nicht das EF-M-Bajonett der EOS-M-Familie, sondern etabliert mit dem RF-Bajonett ein drittes Objektivsystem. Mit 54 mm fällt der Durchmesser exakt gleich groß wie beim klassischen EF-Bajonett aus, was bereits veröffentlichten Patenten rund um eine Kamera mit Hybrid-Bajonett eine realistische Chance auf Verwirklichung eröffnet – wenn auch erst in der Zukunft. Bleibt die Frage, welche Priorität Canon dem EF-M-Bajonett in Zukunft noch beimessen wird.

Für den Beginn wählt Canon zwei klassische und zwei beeindruckende Objektive. Das Canon RF 24-105 mm f/4L IS USM ist primär eine, deutlich kompaktere, Version der EF-Version. Das RF 35 mm f/1.8 IS STM Macro scheint eine simple Adaption des entsprechenden EF-Objektivs.

Canon EOS R [Bildmaterial: Canon]

Besonders spannend sind zwei sehr lichtstarke Objektive: Das Canon RF 28-70 mm f/2L USM verbindet den klassischen Standard-Zoom-Bereich am Vollformat mit einer durchgehenden Lichtstärke von f/2, das RF 50 mm f/1.2L USM sollte hingegen ein weiches und mächtiges Bokeh ermöglichen.

Für Besitzer von Canon DSLR-Objektiven wird zudem ein Adapter von EF auf RF für 109 Euro (UVP) erhältlich sein.

Spezifikationen

 Canon EOS RNikon Z7Sony Alpha 7R III
Bildsensor Vollformat CMOS (36 x 24 mm)
Auflösung 30,1 MP (6.720 x 4.480) 45,4 MP (8.256 x 5.504) 42,2 MP (7.952 x 5.304)
Bildstabilisator N/A Sensor, 5-Achsen (5,0 EV) Sensor, 5-Achsen (5,5 EV)
Bildprozessor DIGIC 8 EXPEED 6 BIONZ X + Front-End LSI
Autofokus Dual Pixel AF
(5.655 Punkte)
Hybrid-AF
(493 Phasen-AF, Kontrast-AF)
Hybrid-AF
(399 Phasen-AF, 425 Kontrast-AF)
Video-AF Ja, Dual Pixel CMOS AF Ja, Hybrid-AF
AF-Arbeitsbereich LW -6 bis 18 LW -3 bis 17 LW -3 bis 20
ISO-Bereich 50 - 102.400 64 - 25.600 50 - 102.400
Sucher OLED-Sucher
3,7 Mio. Pixel
Vergrößerung: 0,76-fach
OLED-Sucher
3,7 Mio. Pixel
Vergrößerung: 0,8-fach
OLED-Sucher
3,7 Mio. Pixel
Vergrößerung: 0,78-fach
Display 3,2" Touch-LCD (2,1 Mio Pixel)
dreh- und schwenkbar
3,2" Touch-LCD (2,1 Mio Pixel)
kippbar (170°)
3" Touch-LCD (1,4 Mio Pixel)
kippbar (107°)
Serienbild 8 Bilder/s (47 RAW) 8 Bilder/s
9 Bilder/s (12-bit NEF)
10 Bilder/s (76 RAW)
Video 4K UHD (2160p30/25/24)
Full HD (1080p60/50/30/25/24)
4K UHD (2160p30/25/24)
Full HD (1080p120/100/60/50/30/25/24)
Anschlüsse USB-C 3.0, mini-HDMI (Typ C), Mikrofon, Kopfhörer USB-C 3.0, micro-HDMI (Typ D), Mikrofon, Kopfhörer
Speicherkarte SD/SDHC/SDXC (UHS-II) XQD 2.0 SD/SDHC/SDXC (UHS-II)
SD/SDHC/SDXC (UHS-I)
WiFi / GPS Ja / -
Bluetooth 4.1 LE
Dual-Band-WiFi / -
Bluetooth 4.2 LE
Ja (NFC) / -
Bluetooth 4.1
Akku LP-E6N (13,8 Wh) EN-EL15b NP-FZ100 (16,4 Wh)
Abmaße 136 x 98 x 84 mm 134 x 101 x 67 mm 127 x 96 x 74 mm
Gewicht 660 g 675 g 657 g
UVP 2.499 EUR 3.849 EUR (inkl. Adapter) 3.500 Euro

Kommentare